Versicherungsmakler werden: So baust Du ein profitables Business auf

Von | 22. Februar 2024 | Organisation, Vermittler, Jungmakler |

Jung, unabhängig und als eigener Chef erfolgreich: Warum nicht? Wenn Du Versicherungsmakler werden willst, kannst Du auch schon als Berufseinsteiger Dein eigenes Business wagen. Mit den passenden Voraussetzungen, der richtigen Vorbereitung, etwas Mut und einem starken Partner an der Seite, der Dich wann immer es nötig ist unterstützt, stehen Deinen Karrierezielen nichts im Wege.

Welche Voraussetzungen Du erfüllen und worauf Du achten musst, damit Du als Jungmakler erfolgreich durchstarten kannst, erfährst Du in diesem Blogartikel.

 

Besondere Herausforderungen für Jungmakler

Wenn Du Dich als junger Mensch als Versicherungsmakler selbstständig machen willst, stehst Du vor besonderen Herausforderungen: Du kannst nur wenig Erfahrung vorweisen, brauchst neben Fach- und Branchenwissen auch betriebswirtschaftliches Know-how und musst Dir vor allem einen Kundenstamm aufbauen. Dir fehlen die Kniffe der alten Hasen und Du musst aufgrund Deines Alters damit rechnen, dass potenzielle Kunden skeptisch sind und Dich nicht ernst nehmen. Das sollte Dich aber nicht davon abhalten, unabhängiger Versicherungsmakler zu werden. Du musst Dir aber sicher sein und den Schritt in die Unabhängigkeit gut planen.

 

Die wichtigsten Voraussetzungen, wenn Du Versicherungsmakler werden willst

Um selbstständiger Versicherungsmakler zu werden, musst Du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Damit sind nicht nur formale Anforderungen gemeint, auch Soft Skills und betriebswirtschaftliche Kenntnisse spielen eine große Rolle, damit Du Dich erfolgreich am Markt behaupten kannst.

Neben den formalen Anforderungen kommt es auf die folgenden Punkte an, um als Jungmakler erfolgreich zu sein:

Baue Dir ein Netzwerk auf

Bevor Du Dich als Versicherungsmakler selbstständig machen willst, solltest Du sorgfältig recherchieren, um sicherzustellen, dass dies die richtige berufliche Wahl für Dich ist. Gerade als Jungmakler stehst Du vor großen Herausforderungen, da Du noch keine Kunden hast. Baue Dir auch ein berufliches Netzwerk auf und tausche Dich mit erfahrenen Versicherungsmaklern aus, um von deren Insiderwissen und Ratschlägen zu profitieren.

Sorge für das richtige Mindset

Sein eigener Chef zu sein, hört sich verlockend und nach Freiheit an. Doch nicht jeder Mensch eignet sich dafür, selbstständig zu sein. Wenn Du als unabhängiger Makler arbeiten willst, muss Du auch das richtige Mindset haben. Deshalb solltest Du Dir vorab folgende Fragen beantworten:

  • Besitzt Du genügend Ausdauer und Durchhaltevermögen, um ein Business aufzubauen?
  • Kannst Du Dich selbst motivieren und arbeitest – gerade in der Anfangszeit – auch mal mehr als die üblichen 40 Stunden pro Woche, die Du als Festangestellte/r leisten müsstest?
  • Bist Du gelassen und kannst auch dann noch gut schlafen, wenn Dein Business etwas schleppend läuft?
  • Kannst Du auf Menschen zugehen und bleibst am Ball?
  • Bist Du höflich und kannst komplizierte Finanz- und Versicherungsfragen verständlich erklären?
  • Stimmt Dein Zeitmanagement, bist Du organisiert und so strukturiert, damit Du den Überblick über Deine Kunden, Verträge und Dein Unternehmen behältst?
  • Bist Du bereit, die beste Lösung für Deine Kunden zu finden – auch dann, wenn Dir andere Produkte höhere Courtagen bringen würden?
  • Lernst Du und bildest Du Dich gerne und permanent weiter? Damit Dein Wissen aktuell ist und Du haftungssichere Verträge für Dich und Deine Kunden abschließen kannst, besteht für Versicherungsmakler eine Weiterbildungspflicht!
  • Auch wenn Du für den Fall der Fälle versichert sein musst: Kannst Du damit umgehen, dass Du eine hohe Verantwortung trägst, Du bei einem Beratungsfehler haftbar bist und die Beweislast bei Dir liegt?

Erstelle einen Businessplan

Wenn Du Dich selbstständig machen willst, solltest Du unbedingt einen Businessplan erstellen, in dem Du u.a. Deine Geschäftsidee, Ziele, Strategien, Investitionen (Büroausstattung, IT etc.), laufende Kosten (Miete, Büromaterial, Unternehmerlohn, Gehälter etc.) sowie Deine geplanten Einkünfte festhältst. Du verschaffst Dir damit selbst Klarheit und Struktur, außerdem hilft Dir Dein Businessplan beispielsweise, einen Kredit für Dein Unternehmen zu erhalten.

Eigne Dir Branchenwissen an

Als Jungmakler stehst Du noch am Anfang Deiner Berufslaufbahn und verfügst zwangsläufig über wenig Berufserfahrung. Umso wichtiger ist es, dass Du Dich mit aktuellen Entwicklungen rund um Versicherungen und Finanzen vertraut machst, entsprechende Fachartikel liest und Weiterbildungen machst. Denn so kannst Du Dein Alter durch Fachkenntnisse kompensieren und skeptische Kunden mit Expertise überzeugen.

Mache Dich vertraut mit Akquise und Vertrieb

Deine Kunden sind Dein wichtigstes Gut. Um Kunden zu gewinnen, brauchst Du Marketing- und Vertriebskenntnisse sowie eine gute Website. Essenziell für eine gute Customer Relation in der Versicherungsbranche ist Vertrauen. Deine Kunden „vertrauen“ Dir schließlich ihr Geld und im weitesten Sinne auch ihr Leben an. Jedem Vertragsabschluss sollte deshalb eine verlässliche, transparente und ehrliche Beratung vorausgehen, die – wenn Du Deine Kunden überzeugst – in eine langfristige Betreuung mündet.

Verfüge über betriebswirtschaftliche Kenntnisse

Als Selbstständiger musst Du Dein eigenes Business leiten und brauchst deshalb betriebswirtschaftliche Kenntnisse in all seinen Facetten. Ein digitales Maklerverwaltungsprogramm hilft Dir, Deine Kundenbeziehungen zu organisieren und effektiv zu pflegen sowie Verträge zu verwalten. Bei der Steuererklärung kannst Du einen Steuerberater einbeziehen.

Lass Dich unterstützen

Auch wenn Du selbstständig bist, musst Du noch lange nicht alles alleine machen. Gerade als Jungmakler empfiehlt es sich, dass Du Dich einem Maklerpool anschließt. Du profitierst davon gleich mehrfach: Gute Maklerpools bieten Dir persönliche Beratung und Service. Je nachdem, wie der Maklerpool aufgestellt ist, kannst Du Dich mit Deinen Fragen an die erfahrenen Experten im Underwriting wenden und deren Service sogar bis hin zu schrankfertigen Verträgen nutzen. Zahlreiche digitale Tools und Helfer wie ein einfach zu bedienendes Maklerverwaltungsprogramm, moderne Apps, Vergleichsrechner und sogar KI-Anwendungen erleichtern Dir Deine Arbeit und ermöglichen Dir haftungssichere Abschlüsse. Dein großer Vorteil: Du wahrst Dir Deine Unabhängigkeit, profitierst aber dennoch von höheren Courtagen, da die Maklerpools aufgrund ihrer Marktstellung bessere Courtagesätze aushandeln können als Du das als einzelner Versicherungsmakler kannst.

 

Formale Anforderungen für Versicherungsmakler

Du bist sicher, dass Du all die vorab genannten Punkte auf dem Schirm hast? Formal musst Du die beiden nachfolgenden Anforderungen erfüllen:

Ausbildung und Qualifikationen

Wenn Du als freier Versicherungsmakler arbeiten willst, musst Du entsprechend fachlich qualifiziert sein und Deine Sachkunde nachweisen können. Du erfüllst die fachlichen Voraussetzungen, wenn Du über eine der folgenden Qualifikationen verfügst:

Du bist:

  • geprüfte/r Fachmann/frau für Versicherungsvermittlung IHK
  • Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzanlagen
  • Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen
  • Quereinsteiger aus einem verwandten Beruf
  • Hochschulabsolvent/in und hast Finanzmanagement studiert
  • Hochschulabsolvent/in und verfügst über praktische Erfahrungen in der Versicherungsvermittlung

Weitere Informationen zum Sachkundenachweis findest Du beispielsweise bei der IHK Hessen.

Zulassung als Versicherungsmakler

Als Versicherungsmakler versicherst Du unterschiedliche Risiken Deiner Kunden und berätst sie in wichtigen finanziellen Fragen. Du agiert als „treuhändischer Sachverwalter“ und hast somit eine enorme Verantwortung. Entsprechend hoch sind die Anforderungen: Um als selbstständiger Versicherungsmakler arbeiten zu dürfen, brauchst Du eine Erlaubnis nach § 34d Gewerbeordnung (GewO) und Du musst Dich in das Versicherungsvermittlerregister der IHK eintragen lassen. Dafür musst Du ein Antragsformular der IHK ausfüllen, einige Nachweise vorlegen und belegen, dass Du eine „saubere Weste“ hast:

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • Auskunft aus dem Schuldnerverzeichnis
  • behördliches Führungszeugnis
  • Gewerbeanmeldung
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister
  • Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung

Deine Vorteile als selbstständiger Jungmakler

Du bist von Deinem Vorhaben überzeugt? Sehr gut! Sich selbstständig zu machen, ist immer eine Herausforderung, bietet Dir aber auch viele Vorteile:

  • Unabhängigkeit: Der wichtigste Vorteil vorweg: Als selbstständiger Versicherungsmakler bist Du unabhängig von einem einzelnen Versicherungsunternehmen. Im Gegensatz zu Versicherungsvertretern kannst Du Produkte von verschiedenen Versicherern anbieten und bietest Deinen Kunden somit eine größere und bessere Auswahl. 
  • Keine Interessenkonflikte: Im Gegensatz zu einem Versicherungsvertreter, vertrittst Du nicht die Interessen eines Versicherungsunternehmens, sondern die Interessen Deiner Kunden. Du kannst zwischen vielen Versicherern wählen und Deinen Kunden die ideale Lösung bieten.
  • Höherer Verdienst: Als selbstständiger Versicherungsmakler erhältst Du eine Courtage für die von Dir vermittelten Versicherungen. Wenn Du erfolgreich bist und es Dir gelingt, eine stabile Kundenbasis aufzubauen, kannst Du ein top Einkommen erzielen.
  • Geschäftsmodell: Als eigener Chef kannst Du Deine Ideen und Dein Konzept in Dein Geschäftsmodell einfließen lassen. Du hast die Chance, Dein eigenes Ding zu machen und Dich von anderen Versicherungsmaklern abzuheben.
  • Fachwissen: Du hast die Möglichkeit, Dich auf bestimmte Versicherungsbereiche oder Nischen zu spezialisieren, die besonders lukrativ sind oder Dich besonders interessieren. Dein Fachwissen und Glaubwürdigkeit sind entsprechend hoch und verbessern Deine Marktchancen.
  • Enge Kundenbeziehungen: Als unabhängiger Versicherungsmakler kannst Du enge Beziehungen zu Deinen Kunden aufbauen und deren individuelle Bedürfnisse besser verstehen.
  • Flexibilität: Du kannst Deine Arbeitszeiten und Deinen Arbeitsort selbst bestimmen und dadurch an Deine persönlichen Lebensumstände anpassen.
  • Eigenverantwortung: Du trägst die Verantwortung für Dein Geschäft und triffst Deine eigenen Entscheidungen. Das bietet Dir die Freiheit, Dein Unternehmen so aufzubauen, wie Du es für richtig hältst.
 
Jungmakler Award – Dein Shortcut zum Erfolg

Du bist Jungmakler und willst Dein Geschäftsmodell bei einem Nachwuchswettbewerb präsentieren? Dann bewirb Dich beim Jungmakler Award! Du hast die Chance, Dein Konzept und Deine Ideen mit Top-Managern zu diskutieren, lernst Gleichgesinnte kennen und kannst Kontakte bis in die Vorstandsebene der Versicherungs-, Finanz- und Immobilienbranche knüpfen. In Summe erhalten die Bestplatzierten ein Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro.

Der Maklerpool WIFO ist einer der Förderer des Jungmakler Awards. Sven Burkart, Geschäftsführer der WIFO GmbH, steht Bewerbern als erfahrener Mentor zur Seite und unterstützt sie bei der Bestands- und Prozessdigitalisierung, der Automation von Marketing und Sales-Prozessen sowie Businessplänen und Businessmodellen. Mehr Infos und Anmeldung unter jungmakler.de
 

Fazit

Wenn Du Versicherungsmakler werden willst und noch am Anfang Deines Berufslebens stehst, darfst Du Herausforderungen nicht scheuen. Du solltest Dein Mindset überprüfen, brauchst Fach- und Branchenwissen, Know-how als Unternehmer und Du musst Deine Sachkunde nachweisen. Zudem ist die Tätigkeit eines Versicherungsmaklers erlaubnispflichtig, sodass Du bei der IHK mit zahlreichen Unterlagen wie einem behördlichen Führungszeugnis oder einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes Deine Zuverlässigkeit belegen musst. Als selbstständiger Jungmakler profitierst Du dafür von zahlreichen Vorteilen und kannst – im Vergleich zu Versicherungsvertretern – Deine Kunden objektiv beraten und ihnen Produkte von beliebig vielen Versicherungsgesellschaften anbieten. Zusätzliche Expertise und damit Sicherheit sowie den Zugang zu exklusiven Tools und Programmen, die Dir Dein Business enorm erleichtern, erhältst Du, wenn Du Dich einem guten Maklerpool anschließt – ohne Deine Unabhängigkeit zu verlieren.

 

Du willst mehr darüber erfahren, wie Du den Einstieg in die Selbstständigkeit als Versicherungsmakler schaffst und Best-Practice-Tipps erhalten? Dann sichere Dir am besten gleich einen Gesprächstermin.

Bild-CTA Beratungsgespräch Versicherungsmakler werden

 

 

 

Über den Autor:

Sven Burkart
Sven Burkart ist Geschäftsführer der WIFO GmbH. Er vereint seine exzellente Vertriebserfahrung mit dem Geschick für optimale interne Prozesse und stellt WIFO auf diese Weise zukunftssicher auf.