Nachgefragt: Interview zum Comeback der Kapital-Lebensversicherung

Von | 09. Januar 2020 | Produkte | 0 Kommentare
Dr. Thomas Wiesemann - Vorstand Maklervertrieb der Allianz Leben
Dr. Thomas Wiesemann - Vorstand Maklervertrieb der Allianz Leben

„Wir haben gut gewirtschaftet und unsere Reserven schon vor der jetzt beinahe zehn Jahre dauernden Niedrigzinsphase aufgebaut.“

In einem aktuellen Artikel auf „FocusMoney Online“ wird das Comeback der Lebensversicherung durchleuchtet. Die besten Anbieter schaffen mit flexiblen Policen ansehnliche Renditen.

Doch wie schätzen die Versicherer diese Thematik ein? Welches Produkt macht für welchen Kunden Sinn? Kann man dies überhaupt verallgemeinern? Wie wirkt sich das Thema „Strafzinsen“ in der Bankenwelt auf die Versicherungsbranche aus und welche Kunden sollte ich jetzt ansprechen? Und auch wenn die klassische Lebensversicherung ein Comeback erlebt, sind Fondspolicen der Königsweg?

Durch das nachfolgende Interview mit Herrn Dr. Thomas Wiesemann (Vorstand Maklervertrieb, Allianz Leben) bekommen Sie eine interessante Einordnung der aktuellen Lage sowie entsprechende Lösungsansätze aus dem Hause der Allianz.

Von der klassischen, privaten Rentenversicherung bis hin zum „SchatzBrief“ oder der „VermögensPolice“ gibt es verschiedene Vorsorgemöglichkeiten bei der Allianz. Welches Produkt ist für welchen Kunden sinnvoll und warum?

Die private Rentenversicherung bietet eine hervorragende Möglichkeit, mit regelmäßigen Beiträgen flexibel den Lebensstandard im Alter zu sichern. Der Allianz Schatzbrief ist für Kunden geeignet, die mit einem Einmalbeitrag ihre Altersvorsorge mittel- bis langfristig absichern wollen. Und mit der Allianz VermögensPolice können Kunden ihr Vermögen einkommensteuerfrei übertragen oder vererben, ohne es vorzeitig aus der Hand zu geben.

Bei allen Produkten haben Kunden die Möglichkeit, ihre individuelle Anlageausrichtung von sicherheits- bis chancenorientiert zu wählen. Dabei profitieren sie von unserer Finanzstärke und unserem großen Know-how in der Kapitalanlage. Wir haben gut gewirtschaftet und unsere Reserven schon vor der jetzt beinahe zehn Jahre dauernden Niedrigzinsphase aufgebaut. Die nutzen wir nun, um die Gesamtverzinsung für unsere Kunden auch in schwierigen Zeiten attraktiv zu halten. Und wir nutzen sie, um in rentablere Anlageformen zu gehen. Unsere Aktienquote zum Beispiel ist dreimal so hoch wie die anderer Versicherer. Zudem haben wir die sogenannten alternativen Kapitalanlagen in den letzten Jahren stark ausgebaut, wie z.B. Infrastrukturinvestments oder Immobilien.

Eine gute Übersicht zu allen Vorsorgekonzepten von Allianz Leben bietet unser eJournal, in dem jedes einzelne Konzept anschaulich dargestellt ist ( für Perspektive: https://makler.allianz.de/res/vorsorgekonzept/perspektive/index.html)

Einige Banken verlangen bereits Strafzinsen. Wie schätzt man im Hause der Allianz diese Entwicklung auf lange Sicht ein und welche Kunden sollte ich als Versicherungsmakler jetzt ansprechen?

Das Beispiel zeigt ja, dass die Verzinsung der Lebensversicherung in diesem Umfeld grundsätzlich sehr attraktiv ist. Ansprechen kann man fast alle Kunden. Jüngere Kunden z.B. mit unserem Vorsorgekonzept InvestFlex oder mit Fourmore. Kunden um die 50 z.B. mit dem Schatzbrief KomfortDynamik. Oder Kunden, die den Rentenübergang planen, mit unserer leistungsstarken Sofortrente.

Auch wenn die Anlage in den Deckungsstock von Lebensversicherern nach wie vor attraktiv erscheint, sind Fonds in aller Munde. Bleibt die Anlage in Fondspolicen die sinnvollere Anlage, vor allem bei längerfristigen Anlagen oder jungen Sparern?

Letztlich hängt diese Entscheidung vom Kunden ab: Hat er ein hohes Sicherheitsbedürfnis oder sind ihm eher Renditechancen wichtig? Möchte er bei der Wahl der Kapitalanlage auch während der Vertragslaufzeit mitentscheiden oder  soll sich die Allianz komplett um die Kapitalanlage kümmern? Sind diese Fragen mit dem Kunden besprochen, so stehen bei Allianz Leben insgesamt vier Vorsorgekonzepte zur Verfügung, bei denen Sicherheit und Chance so gewichtet werden können, dass sie der Renditeerwartung und der Risikoneigung des Kunden entsprechen.

Die fondsgebundene Rentenversicherung Allianz InvestFlex richtet sich an Kunden, die bei ihrer Altersvorsorge auf die Chancen der Kapitalmärkte setzen wollen. Die Beitragsgarantie ist dabei  in vier Stufen wählbar: 0, 60, 80 oder 100 Prozent. Auch bei Wahl der 100-prozentigen Beitragsgarantie profitiert der Kunde ab Beginn von einer sehr attraktiven freien Fondsquote.  Auch hier profitiert der Kunde von der großen Finanzstärke der Allianz, die dies ermöglicht.

Und für Kunden, die bewusst einen Schwerpunkt auf alternative Kapitalanlagen legen wollen, haben wir mit der PrivateFinancePolice seit Oktober noch eine ganz neue Möglichkeit geschaffen.

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar