Nachgefragt: Ist die Riester-Rente besser als ihr Ruf?

Nachgefragt: Ist die Riester-Rente besser als ihr Ruf?

Nachgefragt: Ist die Riester-Rente besser als ihr Ruf?

Von | 2019-02-26T15:14:33+01:00 26. Februar 2019|Produkte|0 Kommentare
Christian Pape - Leiter Makler- und Partnervertrieb (Leben und Kranken) der AXA Konzern AG

Christian Pape – Leiter Makler- und Partnervertrieb (Leben und Kranken) der AXA Konzern AG

In einem aktuellen Artikel auf bocquel-news.de kommt eine OECD-Studie zum Ergebnis, dass die Riester Rente „ein effektives Instrument zur privaten Altersvorsorge sei“. Auch von einem guten Abschneiden im internationalen Vergleich ist die Rede. Trotzdem bieten viele Versicherer die Riester Rente nicht mehr an.

Ist die Riester-Rente besser als ihr Ruf?

WIFO hat für Sie bei der AXA nachgefragt und Christian Pape, Leiter Makler- und Partnervertrieb (Leben und Kranken) der AXA Konzern AG, hat geantwortet.

Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie, warum die AXA sich bewusst nicht von der Riester-Rente abgewandt hat und die „Relax Rente“ eine unkomplizierte Lösung für Ihre Kunden ist. Außerdem erfahren Sie, warum die Riester-Rente besser ist als ihr Ruf!

Herr Pape, ist die Riester-Rente besser als ihr Ruf?
Ja! Insbesondere Geringverdiener haben oft kaum die Möglichkeit, etwas für ihr Alter zurück zu legen. Allein die Riester-Rente bietet in dieser Zielgruppe dank attraktiver Zulagen die Chance, auch mit sehr kleinen eigenen Beiträgen eine solide Altersvorsorge aufzubauen. Das gleiche gilt für junge Familien. Häufig sind diese finanziell besonders belastet: Mit einem Einkommen muss in vielen Fällen der Lebensunterhalt finanziert, oft sogar noch ein Kredit abbezahlt werden. Auch hier ist die Riester-Rente ein Ventil, um fürs Alter vorzusorgen, ohne das verfügbare Einkommen besonders zu belasten. Selbstverständlich ist das Konstrukt „Riester“ durch die zusätzliche steuerliche Absetzbarkeit auch für Besserverdiener interessant. Und im Vergleich zu anderen staatlich geförderten Vorsorgemodellen wie bspw. der Rürup-Rente ist die Riester-Rente vor allen Dingen durch die (Teil-) Kapitalisierungsmöglichkeit am Ende wesentlich flexibler.

Nicht mehr jeder Versicherer bietet den Abschluss einer Riester Rente an, warum hat die AXA sich nicht von dieser Art der Altersvorsorge abgewandt?
Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand. Die Notwendigkeit privater Altersvorsorge ebenso. AXA hat es sich zum Ziel gesetzt, den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt zu stellen. Da ist es nur konsequent, eine Altersvorsorge wie Riester weiterhin anzubieten. Hinzu kommt, dass die Absicherung des Langlebigkeitsrisikos von jeher Kernkompetenz eines Versicherers ist. AXA gibt den Kunden mit der Relax RiesterRente also das, was wir am besten können: Sicherheit!

Warum sollten WIFO-Verbundpartner in der Kundenberatung zum Tarif „Relax Rente“ der AXA greifen? Welche Mehrwerte bietet der Tarif im Vergleich zu Mitanbietern?
Die Relax RiesterRente Comfort Plus ist vor allem eines: unkompliziert. Die Riester-Rente an sich ist in ihrer Handhabung bereits komplex genug. Deshalb setzen wir auf Einfachheit – sowohl in der Beratung als auch im weiteren Vertragsverlauf: AXA bietet dem Kunden hier „alles aus einer Hand“. Dieselben Experten, die das Sicherungsvermögen managen, steuern auch die gesamte Kapitalanlage. Eine aufwendige Beratung hinsichtlich freier Investmentanlage entfällt, ein Beobachten der Marktlage ist genauso wenig notwendig wie ein (regelmäßiges) Eingreifen. Je weiter sich der Kunde der Rentenphase nähert, umso mehr wird per „Autopilot“ die Risikoorientierung reduziert. Das heißt: Vorhandene Gewinne werden sukzessive abgesichert.

Alle Riester-Lösungen haben eines gemeinsam: Am Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit müssen mindestens die eingezahlten Beiträge zur Verrentung zur Verfügung stehen. Die Sicherstellung dieser Garantie erfolgt bei AXA durch eine Anlage im Sicherungsvermögen der AXA Lebensversicherung AG. Zusätzlich profitieren die Kunden von Garantieerhöhungen während der Laufzeit: In regelmäßigen Abständen wird die Garantie – sofern möglich – um bis zu 5 % erhöht. Diese Garantie ist besonders werthaltig, da sie mit AXA von einem Unternehmen gegeben wird, das für überragende Finanzstärke, weltweite Expertise in der Kapitalanlage und starke Anlageergebnisse steht.

Für mehr Chance auf Rendite wird das Vertragsvermögen zudem an der Wertentwicklung eines Index beteiligt. Das Besondere an diesem Wertzuwachskonzept: Das Vertragsvermögen profitiert von der positiven Kursentwicklung, negative Kursentwicklungen haben dagegen auf Jahressicht keine Auswirkung.

Für die Renditeoptimierung wird in der Relax RiesterRente Comfort Plus das bewährte Sicherungsvermögen mit dem Renditebaustein Sondervermögen Plus kombiniert. Dieses unterliegt nicht den versicherungsaufsichtsrechtlichen Reglementierungen und kann bis zu 100% in dynamische Anlagen (wie z.B. Aktien) investieren. Auf diese Weise wird der Anteil der renditestarken Anlageklassen in der Kapitalanlage erhöht und eine perfekte Austarierung auf Altersvorsorgeprodukte ermöglicht.

Fazit: Eine gute Riester-Rente sollte nicht nur sicher und renditeoptimiert, sondern in ihrer Handhabung vor allem unkompliziert sein. Die Relax RiesterRente Comfort Plus schafft es, all diese Eigenschaften zu vereinen.

Wir bedanken uns für das Interview bei:

Christian Pape
Leiter Makler- und Partnervertrieb (Leben und Kranken)
AXA Konzern AG

Über den Autor:

Martin Krausz
Martin Krausz ist Abteilungsleiter des Backoffice Leben sowie des Vertriebsinnendienstes der WIFO GmbH. Qualifizierte Mitarbeiter sorgen für fachgerechte VVG-konforme Angebotserstellung und qualifizierte Risikovoranfragen. In seiner Vertriebsinnendiensttätigkeit eruiert Martin Krausz Potenziale im Bestand des Versicherungsmaklers und führt die Möglichkeiten der WIFO GmbH mit dem Bedarf des Versicherungsmakler zusammen. Martin Krausz ist gelernter Versicherungskaufmann und seit 2007 für die WIFO GmbH tätig.

Hinterlassen Sie einen Kommentar