Lernen von Google: Wie Unternehmen gute Außendienst-Mitarbeiter finden

Lernen von Google: Wie Unternehmen gute Außendienst-Mitarbeiter finden

Lernen von Google: Wie Unternehmen gute Außendienst-Mitarbeiter finden

Von | 2018-12-05T15:09:09+00:00 05. Dezember 2018|Strategie|0 Kommentare

Gute Außendienst-Mitarbeiter zu finden ist schwierig und wichtig zugleich. Wenn die Außendienst-Mitarbeiter schlechte Ergebnisse liefern, dann leidet der Geschäftserfolg. Deshalb sind gute Außendienst-Mitarbeiter eine Voraussetzung für gute Geschäftserfolge.

Magnetisch gute Außendienst-Mitarbeiter anziehen

Das wünscht sich jeder Unternehmer! Doch wie gelingt es? Schauen wir uns ein Erfolgsbeispiel aus der Internet-Branche an. Google ist einer der gefragtesten Arbeitgeber der Welt: Zwei Millionen Bewerbungen gehen pro Jahr bei Google ein!

Wie filtert Google die besten Talente heraus?

Der Personalchef von Google, Laszlo Bock, verrät in seinem neuen Buch Work rules vier Tipps, wie Arbeitgeber wirklich die besten Talente erkennen. Es gibt vier einfache Prinzipien, um eine gute Bewerber-Auswahl zu treffen.

1. Setzen Sie hohe Standards
Setzen Sie die Anforderungen von Anfang an sehr hoch an, damit Sie herausfinden, ob der Bewerber überhaupt ein persönliches Interview wert ist. Definieren Sie die gewünschten Fähigkeiten und messbare Leistungen. Stellen Sie nur Mitarbeiter ein, die besser sind als Sie selbst.

Wenn Sie zum Beispiel einen hervorragenden Außendienst-Mitarbeiter suchen, dann beschränken Sie sich nicht darauf, dass jemand gut telefonieren und terminieren kann, sondern suchen Sie jemanden, der der besser verkauft als Ihr bester Außendienst-Mitarbeiter!

2. Suchen Sie selbst die Kandidaten
Google stellte fest, dass von Job-Portalen wie Monster zu viele standardisierte Massenbewerbungen kamen. Heute konzentriert sich Google auf sein eigenes Karriere-Portal im Netz und auf Mitarbeiter-Empfehlungen. Außerdem sind Karriere-Netzwerke wie LinkedIn und Xing hilfreich.

3. Überlassen Sie dem Team die Entscheidung
Lassen Sie die Team-Kollegen am Bewerber-Prozess teilnehmen, rät Bock, um einen direkten Blick auf den Bewerber zu erhalten. Zudem müsse sichergestellt sein, dass alle Beteiligten Notizen machen, um den Auswahlprozess intern abzustimmen.

4. Geben Sie den Bewerbern gute Gründe für die Stelle
Bock meint: “Machen Sie den Bewerbern klar, warum die Arbeit, die sie tun, wichtig ist.“ Lassen Sie die Bewerber faszinierende Menschen im Unternehmen treffen, mit denen sie zusammenarbeiten werden, um sie überzeugen, die Stelle anzunehmen.

Schaffen Sie die richtigen Voraussetzungen

Nun stellt sich die Frage, wie können Sie diese Tipps nutzen? Die zentralen Fragen lauten zunächst:

  1. Reputation: Hat Ihr Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf?
  2. Bietet Ihr Unternehmen einen interessanten Kunden- oder Marktzugang?
  3. Haben Sie eine funktionierende Terminierung intern für Neu- und Bestandskunden?
  4. Wird der Außendienst-Mitarbeiter durch den Innendienst in der Arbeit unterstützt?

Wenn auch nur eine Frage von Ihnen verneint wird, wird es schwierig. Dann sollten Sie daran konsequent arbeiten. Wenn Ihr Unternehmen dem Bewerber keinen Nutzen bringt, dann kann er auch einfach selbständig sein Glück versuchen. Oder Sie gewinnen nur drittklassige Außendienstler.

Checkliste zur Außendienst-Mitarbeitersuche

Arbeiten Sie also zunächst daran, die oben genannten vier Voraussetzungen zu erfüllen. Wie geht es dann weiter, um gute Außendienst-Mitarbeiter zu finden? Einige Tipps dazu folgen.

  1. Gibt es in Ihren persönlichen Kreisen geeignete Kandidaten? Halten Sie Ausschau im Kreis der Familie, Freunde und Kunden.
  2. Wenn Sie ein Kundengespräch erfolgreich abgeschlossen haben, erwähnen Sie beiläufig ihre erfolgreiche Firmen-Entwicklung mit der Aussage, dass Sie aufgrund des Wachstums bald neue Mitarbeiter einstellen werden. Vielleicht kann Ihr Kunde jemand empfehlen?
  3. Einige Vermittler sind aufgrund der gestiegenen administrativen Anforderungen überfordert. Sprechen Sie Vermittler an, die noch keine (oder eine unprofessionelle) Website haben auf eine Zusammenarbeit an. Wenn Sie denen einen Nutzen bieten haben Sie eine gute Basis.
  4. Sprechen Sie gute Außendienst-Mitarbeiter aus anderen Branchen an. Loben Sie ihn (oder sie) für das Verkaufstalent (aber nur, wenn Sie es auch so meinen). Erwähnen Sie, dass Sie bald eine gut dotierte Stelle im Verkauf besetzen und bieten Sie Ihre Visitenkarte an.

Viele Makler-Agenturen sind in der Kundengewinnung gut, aber in der Mitarbeiter-Suche schlecht. Gehen Sie die Mitarbeiter-Gewinnung genauso professionell an wie die Kunden-Gewinnung. Sorgen Sie zunächst für die richtige Basis und sorgen Sie im Betrieb für eine gute Unternehmenskultur.

Planen Sie systematisch und sorgfältig Ihr Vorgehen zur Mitarbeitersuche. Denn die Entwicklung Ihres Unternehmenserfolgs – gerade für Wachstumsstrategien – basiert auf kompetente Mitarbeiter!

Über den Autor:

Sven Burkart
Sven Burkart ist Geschäftsführer der WIFO GmbH. Er vereint seine exzellente Vertriebserfahrung mit dem Geschick für optimale interne Prozesse und stellt WIFO auf diese Weise modern, zukunftssicher und effektiv auf. Sven Burkart kennt sowohl die Herausforderungen des Einzelmaklers und großen Vertriebs, als auch die hochkomplexen Anforderungen der Versicherungsbranche 2.0. Als „Kind der Versicherungsbranche“ hat er bodenständig den Beruf des Versicherungskaufmanns / Finanzassistents von der Pike auf gelernt. Er nahm zahlreiche Vertriebs- und Führungsaufgaben in unterschiedlichen Dienstleistungsunternehmen in der Versicherungsbranche wahr und begleitete erfolgreich mehrere Neugründungen. Sven Burkart hat sich einen Expertenstatus im Bereich Vertriebsmanagement und Digitalisierung aufgebaut - insbesondere im Zusammenhang mit der Automatisierung/Optimierung von Arbeitsabläufen innerhalb von Maklerbüros und Organisationen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar