Camping-Versicherung – Das „grüne“ Zuhause

Camping-Versicherung – Das „grüne“ Zuhause

Camping-Versicherung – Das „grüne“ Zuhause

Von | 2018-06-13T14:03:36+02:00 30. Mai 2018|Produkte|0 Kommentare

Campen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Immer mehr Menschen suchen Erholung in der Natur und genießen den Aufenthalt in der Geselligkeit eines Campingplatzes. Die Zahl der Campingplätze in Deutschland steigt kontinuierlich. Somit steigt auch die Zahl der Standplätze auf mittlerweile über 220.000.

Nicht nur im Sommer herrscht dort Trubel. Auch im restlichen Jahr sind viele Dauercamper anzutreffen. Diese haben einen großen Absicherungsbedarf ihrer Wohnwägen/Mobilheime sowie des Inventars. Mit dem Produkt „DauerCamper“ können diese Risiken unkompliziert versichert werden.

Einfache Absicherung von Camping-Risiken

Versicherbar sind Wohnwägen/Mobilheime sowie darin befindliche Gegenstände des persönlichen Gebrauchs. Das zu versichernde Risiko muss sich auf einem Campingplatz innerhalb Deutschlands befinden.

Die Wohnwägen/Mobilheime dürfen nicht für den Straßenverkehr zugelassen sein. Nicht versicherbar ist eine dauerhafte Nutzung als Wohnsitz.

Welche Sachen gelten versichert?

  • Wohnwagen/Mobilheim mit Dauerstandzelt, Boden und Schutzdach zum Neuwert bis zu einer Höchstentschädigungsgrenze von 60.000 €
  • Bewegliche Sachen im Wohnwagen/Mobilheim sowie im Dauerstandzelt bis zu einer Höchstentschädigungsgrenze von 10.000 €

Es handelt sich bei dem Produkt „DauerCamper“ nicht um eine klassische Camping-Versicherung. Die zugrundeliegenden Bedingungen sind einer Wohngebäude- und Hausratversicherung ähnlich. Insofern lassen sich klassische Camping-Versicherungen nicht mit diesem Produkt vergleichen.

Welche Gefahren gelten versichert?

Für Wohnwagen und Mobilheim gelten folgende Gefahren versichert:

  • Feuer, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz
  • Sturm, Hagel (mit einem Selbstbehalt von 300 €)
  • Glasbruch

Für Bewegliche Sachen im Wohnwagen/Mobilheim sowie im Dauerstandzelt gelten folgende Gefahren versichert:

  • Feuer, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz
  • Sturm, Hagel
  • Leitungswasser und Frost
  • Einbruch sowie Vandalismus
  • Glasbruch

Beinhaltet ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für am Standplatz abgestellte und nicht zugelassene Wohnwägen/Mobilheime. Üblicherweise gelten solche Risiken in einer leistungsstarken Privathaftpflicht eingeschlossen. Daher kann der Schutz gegen einen Nachlass ausgeschlossen werden.

Was kostet ein solches Versicherungspaket?

Bei den bereits genannten Entschädigungsgrenzen beträgt die Jahresbruttoprämie 179,99 € für das Produkt „DauerCamper“. Die Vertragslaufzeit beträgt hierbei 3 Jahre. Ausgeschlossen gilt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht.

Neben den genannten Vorteilen gibt es aber auch einige Nachteile:

  • Keine Elementarschaden-Deckung
  • Kein Einschluss Leitungswasser für Schäden am Wohnwagen/Mobilheim
  • Versicherungsschutz nur für Risiken in Deutschland

An dieser Stelle entsteht ein Aufklärungs- bzw. Beratungsbedarf dem Kunden gegenüber.

Bei Bedarf bietet die klassische Camping-Versicherung eine weitergehende Absicherungsmöglichkeit. Als Geltungsbereich ist Europa möglich.

Prämienbeispiel für eine klassische Camping-Versicherung:
Am Beispiel eines Wohnwagens mit einem Wert von 15.000 € sowie einem Inhaltswert von 5.000 € beträgt die Jahresbruttoprämie 267,75 €. Teurer ist an dieser Stelle dann oftmals auch besser.

Unsere Empfehlung:

  • Prüfung des Kundenbedarfs
  • Beide Deckungsmöglichkeiten aufzeigen

Als WIFO-Verbundpartner profitieren Sie von einzigartigen Rahmenvereinbarungen und exklusiven Sonderkonzepten im Bereich Sach. Testen Sie uns kostenfrei und unverbindlich! Wir freuen uns auf Sie.

Über den Autor:

Armin Bajus
Armin Bajus ist Handlungsbevollmächtigter für das Gewerbe- und Industriegeschäft. Bereits seit 1991 im Unternehmen baute er den Komposit-Bereich der WIFO kontinuierlich auf und aus. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören Markt- und Produktrecherche, Entwicklung von Deckungskonzepten sowie Verhandlungen mit den Risikoträgern. Darüber hinaus leistet er fachliche Unterstützung für die Sachabteilung und die Vertriebspartner.

Hinterlassen Sie einen Kommentar